27.11.01 18:00 Uhr
 51
 

Bei der Dresdner Bank rollen nun die Köpfe auf der Vorstandsebene

Nachdem die Dresdner Bank enorme Gewinneinbrüche zu verzeichnen hatte, wurden nun die Konsequenzen gezogen. Immerhin drei der neun Vorstände dürfen gehen und nur zwei neue Mitglieder kommen stattdessen wieder in den Vorstand rein.

Neben dieser personellen Veränderung entschied sich der Aufsichtsrat am Dienstag, dass es in Zukunft nur noch zwei Unternehmensbereiche geben wird: Der eine kümmert sich um Privat- und Geschäftskunden, der andere um Firmen- und Investmentbanking.

Zu den Opfern gehören Joachim von Harbou (Firmenkunden), Gerhard Barth (EDV) und Bernd Voss (Finanzen). Den Posten von Barth bekommt Klaus-Michel Geiger und Klaus Rosenfeld beerbt Voss. Außerdem bekommt der Vorstandsvorsitzende deutlich mehr Macht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bank, Vorstand
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ostdeutschland: Arbeitsmarkt leidet aufgrund des Fremdenhasses
VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: 290 Kilometer langer Mauerabschnitt an der Grenze zu Syrien fertig
Fußball/1. Bundesliga: VfL Wolfsburg entlässt Trainer Ismael
Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?