27.11.01 17:30 Uhr
 45
 

Flaute im deutschen Tourismus

Die Deutschen entdecken ihre Heimat immer mehr auch als Urlaubsziel. 78 Mio. Inlandsreisen sprechen für sich. Trotzdem sanken die deutschen Übernachtungszahlen. Grund dafür ist das Ausbleiben ausländischer Gäste - 12% weniger als noch im Vorjahr.

Besonders Amerikaner meiden Deutschland. 34% weniger kamen im Vergleich zum Jahr 2000 ins Land. Das liegt jedoch nicht nur an der Terror- bzw. Flugangst, denn bereits zur Jahresmitte blieben US-Bürger genauso wie Japaner zu Hause.

Trotz allem wird die Zukunft des Deutschland-Tourismus positiv gesehen. Die Deutsche Zentrale für Tourismus geht davon aus, dass sich Deutschland in den nächsten Jahren zu einem beliebten Kurzreise-Ziel entwickeln wird. Dafür sollen insbesondere Chinesen und Osteuropäer sorgen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lysana
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Deutsch, Tourismus, Flaute
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

67-jährige Brasilianerin bei Straßenlauf dank Spenderherz von deutschem Sportler
Nicht die Partei der Akademiker: Diese Menschen haben die AfD gewählt
London: Wieder wurde ein Fettberg in Kanalisation gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
CSU-Wahldebakel: Immer mehr Parteimitglieder fordern Rücktritt Horst Seehofers
AfD-Spitzenkandidatin Alice Weidel fordert Parteiaustritt von Frauke Petry


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?