27.11.01 11:47 Uhr
 17
 

Fondsgesellschaft angeklagt - können Anleger auf Schadenersatz hoffen?

Ein mit seiner Fondsgesellschaft unzufriedener Anleger hat nun Klage eingereicht: Der Musikproduzent war mit den Leistungen der Julius-Bär-Gruppe nicht einverstanden und fordert nun Schadenersatz.

Durch die Fondsgesellschaft hat der Kläger Jack White 6 Millionen Mark Verlust gemacht. Eben diese Summe fordert er nun über seinen Rechtsanwalt zurück.

Das Landgericht Frankfurt wird über die Klage entscheiden.


WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schaden, Schadensersatz, Anleger, Fonds
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

China: Apple räumt ein, dass Schüler illegal für iPhone-Produktion arbeiten
Bundesagentur für Arbeit: Mitarbeiter zeigen sich in Umfrage tief frustriert
Google reduziert zum Black Friday & Cyber Monday viele Angebote im App-Store



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abtreibungsgegner zeigen Ärztin wegen "Werbung" für Schwangerschaftsabbrüche an
Erfolgsserie "Stranger Things" beruht auf Verschwörungstheorie über echten Ort
Iran soll für "Game of Thrones"-Hack verantwortlich sein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?