27.11.01 11:47 Uhr
 17
 

Fondsgesellschaft angeklagt - können Anleger auf Schadenersatz hoffen?

Ein mit seiner Fondsgesellschaft unzufriedener Anleger hat nun Klage eingereicht: Der Musikproduzent war mit den Leistungen der Julius-Bär-Gruppe nicht einverstanden und fordert nun Schadenersatz.

Durch die Fondsgesellschaft hat der Kläger Jack White 6 Millionen Mark Verlust gemacht. Eben diese Summe fordert er nun über seinen Rechtsanwalt zurück.

Das Landgericht Frankfurt wird über die Klage entscheiden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BigTiger
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Schaden, Schadensersatz, Anleger, Fonds
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen
Staples Deutschland leidet unter zunehmender Konkurrenz
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?