27.11.01 10:16 Uhr
 69
 

Betrug - Haaranlyse findet Quelle für Kopfschmerz nicht

Die dänische Firma H.A.I.R.-Scan wirbt damit, dass sie per Haaranalyse die Gründe für verschiedenste Krankheiten herausfinden kann. Professor Daschner (Hygieneexperte) hält dies jedoch nicht für möglich.

Aus der Probe kann zum Beispiel die Belastung durch Schwermetalle festgestellt werden (Ursache z.B. für Kopfschmerz & Schlaflosigkeit). Nach der Analyse erfolgt die Therapie und sechs Monate später wird der Erfolg geprüft. Kostenpunkt: 179,- DM.

Daschner meint, dass solche Analysen immer mit Blut oder Urin gemacht werden. Diagnosen durch Haarproben seien nicht besser. Er hält die Versprechen von H.A.I.R.-Scan für Schwindel.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Betrug, Quelle, Kopfschmerz
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Deutsche würde heute gegen Jesus hetzen
Anteil der Flüchtlinge an allen Tatverdächtigen bis zu 27% in Hamburg
Inzest: Deutscher fickt die eigene Mutter - Ihr stöhnen reizte ihn,.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?