27.11.01 09:33 Uhr
 44
 

Schwedischer Kameramann in Afghanistan bei Raubüberfall getötet

Zusammen mit Kollegen hat sich dieser Kameramann im gemieteten Haus übernachtet.
Dann drangen bewaffnete Männer in das Haus ein und schossen dem Kameramann in die Brust.
Er erlag der daraus entstandenen Verletzung.

Der Kameramann, Ulf Strömberg 42 Jahre, arbeitete für den Fernsehsender TV4.
Dieses alles fand in der Ortschaft Talokan statt.
Talokan liegt in der Nähe von Kundus.

Seine Kollegen würden bei diesem Überfall nicht verletzt.
Damit ist Ulf Strömberg der achte Journalisten der seit dem Beginn des Kriegs in Afghanistan ums Leben kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Kamera, Raub, Raubüberfall, Kameramann
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Alter falsch angegeben - Flüchtlinge kassieren 150.000 Euro
Bonn: Shitstorm für den Staatsanwalt
Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?