27.11.01 06:06 Uhr
 2.699
 

FDP will Haschisch und Marihuana für Jugendliche ab 16

Der FDP-Kreisverband Köln setzt sich enorm für die Legalisierung von sogenannten weichen Drogen ein. Laut dem Kreisverband sei das Drogengesetz veraltet und müßte überholt werden.

FDP-Sprecher Mendorf setzt darauf, dass Drogen wie Marihuana und Haschisch sowieso auf den Parties geraucht werden und die Jugendlichen somit nur kriminalisiert werden. Vielmehr wünscht er sich eine bessere Aufklärung.

Die Kölner FDP sieht unser Nachbarland Holland als Vorbild in der Drogenpolitik. Dort werden in sogenannten Coffeeshops legal vertrieben und konsumiert.


WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: FDP, Jugend, Jugendliche, Marihuana, Haschisch
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Konzertverbot für Sängerin Sherine Abdelwahab
Amazon zahlt die Rechnung für Partyluder Alexa
Dortmund: Hartz-IV-Empfänger beim Betteln beobachtet - Bezüge gekürzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?