26.11.01 23:17 Uhr
 398
 

Ein Name wird zum Fluch: Bin Laden Konzern verstößt Familienmitglied Osama

'Wir sind eine große Familie. In jeder großen Familie gibt es ein schwarzes Schaf', wird Abdullah Mohammed bin Laden im 'The Boston Globe' zitiert. Diese Aussage deckt sich mit der grundsätzlichen Einstellung des Bin Laden Konzerns.

Demnach wird man nun nicht müde zu betonen, dass man keinerlei Verbindung zu Familienmitglied Osama habe und die Terroranschläge vom 11.September natürlich verurteilt. Diese Vorgehensweise wurde dem Konzern auch von verschiedenen PR-Firmen geraten.

Der Image Verlust könnte enorm sein. Es werden sogar Stimmen laut, die meinen, dass ein Namenswechsel für den bin Laden Konzern die beste Alternative wäre. Andere meinen wiederum, dass es kontraproduktiv wäre, den eigentlich guten Namen zu ändern.


WebReporter: Reggie31
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Familie, Laden, Name, Konzern, Fluch
Quelle: dailynews.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AC/DC-Gitarrist Malcolm Young im Alter von 64 Jahren verstorben
Thüringen: Betrunkener Mann greift achtjährigen Jungen an
Hamburg: 16-Jähriger liegt mit Verletzungen auf Dach einer U-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Ultras von Rot-Weiß Oberhausen müssen Führerschein abgeben
Fußball: Ex-Trainer Friedel Rausch gestorben
Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?