26.11.01 22:16 Uhr
 45
 

Reemtsma und die Wehrmacht-Ausstellung

Jan Phillip Reemtsma bleibt auch bei der neueröffneten Wehrmacht-Ausstellung (SN berichtete) seinem Statement treu, dass die deutsche Wehrmacht in die Verbrechen des Nationalsozialismus verstrickt gewesen sei.


Was sich verändert hätte, wäre nur die Art der Argumentation.
Die alte Ausstellung war 1999 eingestellt worden, um einige Bilder und Dokumente von einer unabhängigen Kommission prüfen zu lassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Petero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ausstellung, Wehrmacht
Quelle: reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos auf Computer des Präsidenten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Neue Steuertipps sorgen für mehr Geld bei Selbstständigen und Unternehmern
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?