26.11.01 18:36 Uhr
 127
 

Dramatischer Zuschauerschwund bei Ally McBeal in den USA

In den USA schrumpften die Zuschauerzahlen bei 'Ally McBeal' nach fünf Jahren jetzt drastisch. Bis zu 25% weniger schalteten am Montagabend die Serie ein. Grund dafür ist das Fehlen von Schauspieler Robert Downey Jr.

Downey, der den Liebhaber und Arbeitskollegen von Ally McBeal spielte und dafür den Golden Globe bekam, wurde von Produzent David E. Kelley wegen Drogenvergehen gefeuert.

Laut Paul Schulman, TV-Analyst, muss jetzt ein neues Zugpferd gefunden werden. Die Serie verlor im Vergleich zu letztem Jahr (9 Millionen durchschnittlich) 2,2 Millionen Zuschauer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: USA, Drama, Zuschauer
Quelle: news.max.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Mah Nà Mah Nà"-Interpret Alessandro Alessandroni gestorben
Claudia Cardinale verteidigt Retusche an ihrem Foto als "überzeugte Feministin"
Sophia Thomalla nun wohl mit Gwen Stefanis Ex-Mann liiert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Potsdam: Gesetzesinitiative - Grüne wollen Spargelanbau unter Folie einschränken
Borna: Zwei Männer belästigen Gruppe 12- bis 15-Jähriger Jugendlicher sexuell
Bundestag beschließt Gesetz für mehr Lohngerechtigkeit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?