26.11.01 17:42 Uhr
 88
 

Eichhörnchen attackierte harmlosen Erfinder

Ein wild gewordenes Eichhörnchen hat in Nordengland einen 48-jährigen Erfinder attackiert, der gerade seine neueste Erfindung testete.

Dabei handelte es sich um einen Hut, in den ein Gefäss mit Nüssen als Vogelfutter integriert war.

Das Eichhörnchen hatte sich darauf gestürzt und den Mann zu Boden geworfen.
Er musste daraufhin eine Woche lang Schmerzmittel nehmen und eine Halskrause tragen.


ANZEIGE  
WebReporter: Larf
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Erfinder, Eichhörnchen
Quelle: www.afp.com


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?