26.11.01 17:13 Uhr
 521
 

Urteil: Schock durch Brief von Chef ist kein Dienstunfall

Ein Beamter, der sich wegen Ärger am Arbeitsplatz in einer psychologischen Klinik befand, hat seinen Chef verklagt, weil dieser ihm einen Brief gesendet hatte.

Er las den Absender des Briefes und lehnte die Annahme ab, kurz darauf bekam er einen Schock, dem sich später auch noch Tinnitus dazu gesellte.

Das Gericht wieß die Klage des Beamten ab, weil keine Verbindung zwischen der Arbeit des Beamten und dem Tinnitus festzustellen sei. Auch sei der Schock nicht „in Ausübung oder infolge des Dienstes“ aufgetreten.


WebReporter: vette
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Chef, Urteil, Brief, Dienst, Schock, Dienstunfall
Quelle: www.scylax.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte
Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?