26.11.01 17:13 Uhr
 14
 

Crossair-Absturz: Keine weiteren Nachtanflüge auf Piste 28

Der schwierige Ostanflug auf die Piste 28 wird es in näherer Zukunft nicht mehr geben. Dies teilte der Flughafen Zürich-Kloten am Sonntag mit.

Die Landebahn wurde erst aufgrund des Staatsvertrages mit Deutschland, nach 22.00 benutzt. Die süddeutschen Einwohner waren durch den Lärm verärgert, welchen die Flugzeuge die auf den von Norden nach Süden verlaufenden Bahnen landeten verursachten.

Die Piste 28 wird frühstens wieder benutzt, wenn das Drehfunkfeuer der Anflugroute überprüft wurde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: The Game
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nacht, Absturz, Piste
Quelle: www.tages-anzeiger.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

In ihren Heimatländern würde den Vergewaltigern die Todesstrafe drohen
Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter