26.11.01 17:06 Uhr
 2.968
 

Aldi verkauft PCs in den USA ca. 500 Mark günstiger

Der Lebensmitteldiscounter 'Aldi-Süd' bietet nicht nur hier in Deutschland zweimal im Jahr seine PC-Systeme an. Auch in den USA hat der Discounter sich mit 541 Läden in 21 Staaten breit gemacht und beglückt die Kunden.

Jedoch zahlt der Kunde in den USA für den gleichen PC welchen man auch bei uns zulande erwerben kann ca. 500 Mark weniger.

PC-Hardware ist in den USA immer noch günstiger als in Europa zu erwerben. Auch wenn nur 7% Steuer auf das Produkt kommen, ist eine Summe von ca. 500 DM nicht leicht zu erklären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: darkman2021
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Aldi
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab
Südkorea: Rekordstrafe von 30 Millionen Euro gegen VW wegen Irreführung verhängt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen
Viermal im Monat zu Drogentest: Harte Auflagen für Brad Pitt, um Kinder zu sehen
Scheidung: Bauunternehmer Richard Lugner soll bereits neue junge Freundin haben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?