26.11.01 16:57 Uhr
 43
 

China hat die dreckigste Luft der Welt

Das UN-Entwicklungsprogramm UNDP und das Internationale Zentrum für Wirtschafts- und Technologie-Austausch China (CICETE) präsentierten am Montag in Beijing einen Bericht, der den chinesischen Großstädten die dreckigste Luft der Welt bescheinigt.

Zwei Drittel aller Städte überschreiten die Grenzwerte, zum Teil sogar mehrfach, 40 % schaffen noch nicht einmal die Luftqualität von Industriegebieten. Insbesondere Stickoxide und Schwefeldioxid sind ein großes Problem, überall gibt es sauren Regen.

Hauptursachen sind der zunehmende Verkehr mit umweltschädlicheren Autos als in Europa und der hohe Kohle-Verbrauch. Immerhin 75 % der Energie wird dort aus Kohle gewonnen. Die Gesundheit der Bevölkerung sei ernsthaft gefährdet.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Welt, Luft
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar
Künstliche Intelligenz in der Lage, Alzheimer neun Jahre im Voraus zu berechnen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ex-"DSDS"-Kandidatin von Gericht: Sie soll Polizistin geschlagen haben
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet
Villingendorf: Mutmaßlicher Dreifachmörder nach Flucht nun gefasst


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?