26.11.01 16:57 Uhr
 43
 

China hat die dreckigste Luft der Welt

Das UN-Entwicklungsprogramm UNDP und das Internationale Zentrum für Wirtschafts- und Technologie-Austausch China (CICETE) präsentierten am Montag in Beijing einen Bericht, der den chinesischen Großstädten die dreckigste Luft der Welt bescheinigt.

Zwei Drittel aller Städte überschreiten die Grenzwerte, zum Teil sogar mehrfach, 40 % schaffen noch nicht einmal die Luftqualität von Industriegebieten. Insbesondere Stickoxide und Schwefeldioxid sind ein großes Problem, überall gibt es sauren Regen.

Hauptursachen sind der zunehmende Verkehr mit umweltschädlicheren Autos als in Europa und der hohe Kohle-Verbrauch. Immerhin 75 % der Energie wird dort aus Kohle gewonnen. Die Gesundheit der Bevölkerung sei ernsthaft gefährdet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: China, Welt, Luft
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Menschheitsgeschichte auf den Kopf gestellt: Entdeckten Neandertaler Amerika?
Wissenschaftler finden Riesenspinne in Mexiko
Evolutionsbiologe züchtet Füchse zu handzahmen Haustieren um



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gegen AfD: Neue Regel bei der Wahl des Alterspräsidenten
Führer der US-Koalitionstreitkräfte: Russen beliefern Taliban mit Waffen
BKA-Gesetz: Bundestag beschließt elektronische Fußfessel für Gefährder


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?