26.11.01 15:43 Uhr
 63
 

Schill-Partei bekommt linken Flügel, dem das "Führerprinzip" stinkt

Am jetzigen Wochenende gab es ein Treffen von unzufriedenen Mitgliedern der Schill-Partei, die sich um den Kreisvorsitzenden Marcel Hartung sammelten. Sie betrachten sich als Reformer und wollen eine Art linker Flügel in der Partei werden.

Die Partei müsse auch Platz für Leute haben, die Schill nicht so sehr mögen. Man wolle auch kein 'Führerprinzip', sondern die Basis solle mehr Mitspracherechte bekommen.
Für Schill selber sind das Leute, die bei der Postenvergabe zu kurz kamen.

Ihm gefällt es auch nicht, dass man das nicht partei-intern besprochen hat, sondern die Protestler sofort an die Presse gingen. Zwar sei die Partei noch basisdemokratisch, aber sie werde zu groß, so dass er auf ein normales Delegiertensystem setzt.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Partei, Flug, Führer, Flügel
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Untreueverdacht: Immunität von CDU-Bundestagsabgeordneten Bleser aufgehoben
Sicherheitslage in Syrien: AfD verlangt Rückreise syrischer Flüchtlinge
Bundesregierung will deutsche IS-Kinder aus dem Irak nach Deutschland bringen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler beendet die Theorie von Wasser auf dem Mars
Amerikanische Forscher haben bisher unbekannten Stoffwechselweg im Auge entdeckt
Augsburg: Gastwirtin verzweifelt an rabiaten Gästen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?