26.11.01 15:38 Uhr
 862
 

Intel: Erst IBM-Technik abgelehnt und dann doch geklaut

Zuerst lehnte Intel die von IBM entwickelte SOI-Technik ab und nun plötzlich bedient man sich doch jener, nämlich um einen neuartigen Chip zu entwickeln, der extrem wenig Strom verbrauchen soll.

Denn das Problem besteht nicht darin, dass Intel es nicht schafft, schnelle Prozessoren zu entwickeln, sondern darin, dass mehr Technik auch mehr Strom verbraucht.

Mit Hilfe der SOI-Technik werden die Bauteile vergrößert und erhalten eine bessere Beschichtung. Dies führt zu geringeren Stromverbrauch.


WebReporter: Beroshima
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Intel, Technik, IBM
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Milliardär aus China übernimmt 9,69 Prozent der Aktien von Daimler
Chinesische Gefangene arbeiten für Modeketten C&A und H&M



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Mann nach Kneipenstreit schwer verletzt
Österreich: Mann tötet Bruder und Schwester mit Küchenbeil
Berlin: 680 Schwulenehen Ende 2017


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?