26.11.01 15:00 Uhr
 125
 

Jordan: Darum spielt sein Team so schlecht

Michael Jordan ist nach seinem Comeback in Topform, spielt besser als nach seinem ersten Comeback 1998.
Er macht im Schnitt weniger Punkte, stealt aber mehr, holt mehr Rebounds und steht genauso lange auf dem Spielfeld wie früher.

Laut Trainer und Presse fehlen den Spielern Spielerfahrung und Mumm, denn keiner außer Richard Hamilton traut sich etwas wirklich zu.
Alle machen es von Michael Jordan abhängig und so sind sie keine Mannschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MediTrust
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?