26.11.01 15:00 Uhr
 125
 

Jordan: Darum spielt sein Team so schlecht

Michael Jordan ist nach seinem Comeback in Topform, spielt besser als nach seinem ersten Comeback 1998.
Er macht im Schnitt weniger Punkte, stealt aber mehr, holt mehr Rebounds und steht genauso lange auf dem Spielfeld wie früher.

Laut Trainer und Presse fehlen den Spielern Spielerfahrung und Mumm, denn keiner außer Richard Hamilton traut sich etwas wirklich zu.
Alle machen es von Michael Jordan abhängig und so sind sie keine Mannschaft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MediTrust
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Team
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste
Fußball: Toni Kroos verließ FC Bayern München wohl wegen Karl-Heinz Rummenigge
Fußball: Augsburg-Spieler empört mit Masturbier-Geste gegen Leipzig-Trainer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?