26.11.01 14:40 Uhr
 132
 

Infineon äußert sich zum Preisanstieg für DRAM

Der Infineon-Chef Ulrich Schumacher hat sich heute zur Preisentwicklung von DRAM-Chips geäußert. Er sagte, dass es sich nicht um einen Anstieg in der Nachfrage handelt.

Seiner Meinung nach sind die höheren Preise ein Resultat einer Preispolitik eines koreanischen Chipherstellers.

Infineon und weitere Chiphersteller wollen sich gegen Notverkäufe von Unternehmen wie Hynix zukünftig wehren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ChangeR
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Preis, Infineon, Preisanstieg
Quelle: www.computerchannel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump hat auf Smartphone nur eine App: Twitter
Gläserner Bürger: China will in drei Jahren eine digitale Diktatur errichten
"Landwirtschafts-Simulator 18": Nun ist bekannt, wann das Spiel genau erscheint



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: IT-Problem - British Airways streicht Flüge
Italien: Ab 2018 keine neuen 1- und 2-Cent-Münzen mehr
DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?