26.11.01 13:37 Uhr
 55
 

Wie kann der Spagat zwischen Anonymität und Sicherheit klappen?

Laut einer aktuellen Studie möchten zwei von drei Usern anonym surfen, ebenso möchte aber jeder zweite mehr Kontrollen, also mehr Sicherheit haben. Daraus ergibt sich klar ein Widerspruch, denn Anonymität und gleichzeitig Überwachung sind unmöglich.

Nicht oder nur wenig lassen sich die User durch Argumente wie 'Jede Bekämpfung ist gut, unbescholtene Bürger brauchen davor keine Angst zu haben' beeindrucken.

Besonders interessant ist das Ergebnis der Studie, dass sich von den gut 50 Prozent der Befragten, für die Anonymität sehr wichtig ist, auch gut die Hälfte für mehr Kontrollen aussprach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Sicherheit, Anonymität, Spagat
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"
Köln: Eröffnung der Gamescom dieses Jahr durch Angela Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?