26.11.01 13:07 Uhr
 475
 

Robocop: Gewaltexzesse im englischen Directors Cut

Bei uns in Deutschland ist der 1. Teil der Robocop-Filme auch in der „ab 18 Fassung“ erheblich geschnitten. Die Jugendschützer hatten etwas gegen die exzessive Gewaltdarstellung in diesem Film.

MGM wird im nächsten Jahr in Großbritannien eine DVD mit dem Directors Cut dieses außergewöhnlichen Movies veröffentlichen, die auch Trailer, ein „Making of“ und entfernte Szenen enthält.

Bisher wurde diese ungeschnittene Fassung nur als Code 0-DVD gepresst und hat bis heute keine Neuauflage erlebt. Die alte Scheibe von „Criterion“ ist deshalb sehr beliebt und wird zu Höchstpreisen gehandelt.


WebReporter: creaturedead
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Gewalt
Quelle: www.more-magazin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sorge um britischen Musiker: Sänger Chris Rea bricht bei Konzert zusammen
Jeffrey Dean Morgan könnte Batman in neuem "Flash"-Film spielen
TV-Koch Roland Trettl ließ sich sterilisieren - Nun spricht er über die Gründe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?