26.11.01 12:35 Uhr
 23
 

Kinowelt fallen 30 Prozent nach Ad-hoc Meldung

Erwartungsgemäß verliert die Aktie der Kinowelt heute stark an Wert, nachdem die ABN Amro Bank die Kredite in Höhe von 100 Mio. DM bis übermorgen gekündigt hat.

Wie die Kinowelt heute mitteilte, könnte diese Kündigung zur Einleitung des Insolvenzverfahrens führen, sollte man sich nicht zuvor mit der Bank einigen können.

Wie die Chancen auf eine Einigung stehen, war auf Anfrage bei Kinowelt bisher nicht in Erfahrung zu bringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Prozent, Meldung
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag lockert Verbot: TV-Übertragungen aus Gerichtssälen nun möglich
Nordkorea dementiert Folter von verstorbenem US-Studenten
Schauspieler Curtis Armstrong packt über Sex-Abenteuer von Tom Cruise aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?