26.11.01 12:27 Uhr
 533
 

F1: Wurz hatte Vertrag als Häkkinen-Nachfolger schon unterzeichnet

Der niederösterreichische Formel-1-Testfahrer Alexander Wurz rückt nun endlich mit seiner Enttäuschung bei seinem Arbeitgeber, dem McLaren-Mercedes Team, raus.

Demnach hatte er einen Vertrag als Nachfolger des zweifachen Weltmeisters Mika Häkkinen schon unterzeichnet und ihn daheim liegen gehabt.

Letztendlich entschied sich das McLaren-Team um Team-Chef Ron Dennis gegen die Verpflichtung von Wurz als Silberpfeil-Pilot und holte den jungen Finnen Kimi Räikkönen als Stammfahrer als Häkkinen-Ersatz ins Team, worüber Wurz sehr verärgert war.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ste2002
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Vertrag, Nachfolge, Unterzeichnung
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido ist kein King
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Marvels "Inhumans" haben einen Veröffentlichungstermin bei ABC erhalten



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen
Freiburg: Mord an Studentin Maria Ladenburger / Illegaler MUFL festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?