26.11.01 12:11 Uhr
 4.084
 

Ärzte standen vor Rätsel - 8-Jährige misshandelte sich selbst

Die Ärzte im Klinikum Düsseldorf waren mit ihrem Latein schon am Ende. Ein 8-jähriges Mädchen war eingeliefert worden mit auffälligen Verletzungen am Unterarm.

Die blutigen Läsionen, ähnlich einem Knutschfleck, wurden während der 5-tägigen Untersuchung immer mehr. Weder Laborwerte und Untersuchungen, noch die Abklärung, ob das Mädchen eventuell gar misshandelt wurde, brachten kein Ergebnis.

Erst der Aufmerksamkeit einer Krankenschwester verdankten die Ärzte die Lösung. Das bisher als ruhig geltende Kind brachte sich nachts mit Beißen und Saugen die Verletzungen selbst zu. Als Grund diagnostizierten sie einen Mutter-Tochter-Konflikt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: omi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Rätsel
Quelle: www.medical-tribune.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lieferprobleme bei Aspirin: Bayer-Medikament monatelang eingeschränkt verfügbar
Indien: Mann spielt Gitarre während Hirn-OP
Schottland: Tampons werden an Frauen bald kostenlos verteilt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?