26.11.01 12:11 Uhr
 4.084
 

Ärzte standen vor Rätsel - 8-Jährige misshandelte sich selbst

Die Ärzte im Klinikum Düsseldorf waren mit ihrem Latein schon am Ende. Ein 8-jähriges Mädchen war eingeliefert worden mit auffälligen Verletzungen am Unterarm.

Die blutigen Läsionen, ähnlich einem Knutschfleck, wurden während der 5-tägigen Untersuchung immer mehr. Weder Laborwerte und Untersuchungen, noch die Abklärung, ob das Mädchen eventuell gar misshandelt wurde, brachten kein Ergebnis.

Erst der Aufmerksamkeit einer Krankenschwester verdankten die Ärzte die Lösung. Das bisher als ruhig geltende Kind brachte sich nachts mit Beißen und Saugen die Verletzungen selbst zu. Als Grund diagnostizierten sie einen Mutter-Tochter-Konflikt.


WebReporter: omi
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Rätsel
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

HIV: Kein Rückgang bei Neuinfektionen
Studie: Ein gebrochenes Herz kann genauso schwere Folgen haben wie ein Infarkt
Paris: Brandopfer überlebt dank Haut seines Zwillingsbruders



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorsperren sollen Weichnachtsmärkte sicherer machen
Vergewaltigung: Brasiliens Fußballstar Robinho zu neun Jahren Haft verurteilt
Überfall auf Werttransporter - Statt Sauna-Puff Gefängnis für fünf Männer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?