26.11.01 11:29 Uhr
 3.169
 

Qumranrollen: Maria war keine Jungfrau

Vor über 50 Jahren wurden die Qumranrollen in der Nähe des Toten Meeres gefunden. Jahrelang hat man die frühen Bibeltexte restauriert und analysiert. Die katholische Kirche war bis vor kurzem sogar gegen eine Veröffentlichung der Inhalte.

Die Texte belegen, dass es sich bei der 'Jungfrau' Maria keineswegs um eine medizinische Bezeichnung handelt, sondern lediglich um eine junge Frau. Die Forscher sind sich einig, dass diese Annahme durch einen Übersetzungsfehler zustande kam.

Die heutige Version der Bibel basiert auf einer Version, die das Wort Jungfrau aus dem griechischen wortwörtlich übersetzt. Im Hebräischen bedeutete es lediglich 'junge Frau'. Auch ist von 'unbefleckter Empfängnis' an keiner Stelle die Rede.


WebReporter: mickFFM
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Jungfrau
Quelle: news.independent.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einreise verweigert: Lord Of The Lost sagen US-Tour ab
Mutmaßlicher Vergewaltiger bezeichnet sein Opfer als Prostituierte
Sicherheitslücke im Google Chrome Browser: Bundesamt empfiehlt zügiges Update


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?