26.11.01 10:47 Uhr
 27
 

Verfahren um angebliche SED-Millionen - Ring frei zur 2. Runde

Morgen (Dienstag) beginnt beim OVG Berlin das Berufungsverfahren um Gelder der DDR-Handelsfirma 'Novum' (Österreich-Handel). Es geht um 450 Millionen Mark. Die noch offene Frage lautet: War Novum der KPÖ oder der SED zuzuordnen?

In erster Instanz wurde für Novum entschieden - das Geld würde also nicht in die Bundeskasse fallen. Die BvS war jedoch anderer Meinung und hat das Urteil angefochten.

Für die Verhandlung stehen jetzt bis Mitte Dezember erst einmal fünf Termine fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Verfahren, Runde, Ring, SED
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU fordert Aussetzung des Staatsvertrags mit Ditib
Geheime Strukturen der Macht - Teilnehmerliste Münchener Sicherheitskonferenz
CDU-Politiker Reul nennt Martin Schulz "selbstverliebten Egomanen"

<