26.11.01 10:47 Uhr
 27
 

Verfahren um angebliche SED-Millionen - Ring frei zur 2. Runde

Morgen (Dienstag) beginnt beim OVG Berlin das Berufungsverfahren um Gelder der DDR-Handelsfirma 'Novum' (Österreich-Handel). Es geht um 450 Millionen Mark. Die noch offene Frage lautet: War Novum der KPÖ oder der SED zuzuordnen?

In erster Instanz wurde für Novum entschieden - das Geld würde also nicht in die Bundeskasse fallen. Die BvS war jedoch anderer Meinung und hat das Urteil angefochten.

Für die Verhandlung stehen jetzt bis Mitte Dezember erst einmal fünf Termine fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JesusSchmidt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Million, Verfahren, Runde, Ring, SED
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Bundestag schließt NPD von Parteienfinanzierung aus: Keine Staatsgelder mehr
Donald Trump erklärt, wieso er keine armen Mitarbeiter in Regierung möchte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?