26.11.01 10:39 Uhr
 3
 

GPC Biotech schließ Lizenzvertrag mit ICOS

GPC Biotech AG, ein Unternehmen der Genom- und Proteom-Forschung, schloß mit der ICOS Corp. einen Technologie-Lizenzvertrag für die Entwicklung und Produktion von MHC Klasse II-Antikörper. Die humanen Antikörper greifen MHC Klasse II-Rezeptoren an und töten Lymphom- bzw. Leukämiezellen, ohne gesunde Zellen zu schädigen.

ICOS übernimmt die Vorarbeiten und die GMP-Produktion der Antikörper. Für die Vorbereitung und Durchführung der klinischen Antikörper-Entwicklung ist die Sicherung von Produktions-Kapazitäten bedeutend.

Die Aktien stiegen bisher um 0,21 Prozent und notieren aktuell bei 14,35 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Lizenz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
Weltwirtschaftsforum kürt Norwegen zum lebenswertesten Land der Welt
"Veganz": Erste vegane Supermarktkette ist insolvent



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

MH370: Suche nach verschwundenem Flugzeug endgültig vorbei
Emma Watson über ihre Rolle als Belle in "Die Schöne und das Biest"
Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?