26.11.01 08:48 Uhr
 17
 

Nepal: Rebellen töteten sieben Menschen

Bei einem Überfall auf ein Dorf wurden mindestens sieben Soldaten und Polizisten von maoistischen Rebellen getötet. Innenminister Khum Bahadur Khadka bestätigte die Morde, sagte aber gleichzeitig, dass auch die Rebellen schwere Verluste erlitten.

Mit einer Angriffswelle beendeten die Rebellen am Freitag den Waffenstillstand. Angesichts der Lage (49 Tote seit Freitag) wurde durch den Ministerpräsidenten und den König heute der Notstand ausgerufen.

Seit 1996 kämpfen die Rebellen für die Abschaffung der Monarchie und eine sozialistische Republik. In den fünf Jahren sind bisher über 1.800 Menschen bei Kämpfen mit den Rebellen gestorben.


WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Mensch, Rebell, Nepal
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Kabinettsposten der CDU: Jens Spahn soll offenbar Gesundheitsminister werden
UN-Sicherheitsrat fordert 30 Tage andauernde Feuerpause in Syrien



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Türkei will trotz UN-Waffenruhe Offensive in Afrin fortsetzen
Genfer Polizei: Mit Adlern gegen Drohnen
Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?