26.11.01 00:19 Uhr
 20
 

Schlechtes Wetter behinderte REGA-Rettung

Infolge des schlechten Wetters konnte der Rega-Hubschrauber nach dem Crossair-Absturz vom Samstagabend nicht starten. Neben dem Hubschrauber stand auch ein Ambulanz-Jet bereit, um nötigenfalls Überlebende in Spezialkliniken zu transportieren.

Deswegen mussten alle Überlebenden mit der Ambulanz in die umliegende Spitäler gefahren werden.


WebReporter: m.wagner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Rettung, Wetter, Wette
Quelle: www.news.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Malta: Union fordert internationale Ermittlungen nach Mord an Bloggerin
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
NRW: Bei Hells-Angels-Razzia Drogen, Waffen und Geld beschlagnahmt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?