25.11.01 22:02 Uhr
 164
 

Regierung dreht Energiekosten hoch und der Verbraucher soll zahlen

Rot-Grün plant eine Erhöhung der Energiekosten. Die Süddeutsche Zeitung wird morgen darüber schreiben. Die Kosten der Verminderung von CO2 Emissionen von 500 Milliarden DM soll auch auf die Verbraucher abgewälzt werden.

Circa 66% mehr müßte im Jahre 2020 von jedem privaten Haushalt bezahlt werden.

Die Reduzierung von CO2 von 1990 bis 2020 müßte der Preis für Benzin um 40 Pfennig steigen.


WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Regie, Energie, Verbraucher, Verbrauch
Quelle: focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Landtagsfraktion der AfD in Mecklenburg-Vorpommern spaltet sich auf
"Die Partei" holt ein Prozent der Stimmen: "Ab jetzt jagen wir Gauland"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

räumt Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne ein: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?