25.11.01 19:17 Uhr
 182
 

Müssen Schüler ihre Handys bald zu Hause lassen?

Was macht man, wenn einem im Unterricht langweilig ist? Man schreibt SMS. Doch vielleicht ist das schon bald vorbei. Hierbei trägt aber nicht das SMS-Schreiben während des Unterrichts die Hauptschuld, sondern auch ein neuer Handy-Service von YOC.

Dieser neue Service bietet Schülern Übersetzungshilfen bei Prüfungen in den Sprachen Spanisch, Englisch, Latein und Französisch, welcher von acht zukünftigen Lehrern betreut wird.

Nur Bayern und Thüringen gehen schon gegen Handys vor, durch generelles Verbot oder durch die Auflage, dass die Handy während des Unterrichts nicht eingeschaltet sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Finu
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Schüler
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook beklagt Desinformationen von Geheimdiensten auf seiner Plattform
2DS XL: Nintendo kündigt neuen, aber bekannten Spiele-Handheld an
Apple erhöht die Preise für Apps



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?