25.11.01 16:48 Uhr
 90
 

Über 100 Kämpfer in einem afghanischen Gefängnis wurden getötet

Wie die Nordallianz mitteilte, sind bei einer Gefängnisrevolte über 100 Taliban-Verbündete gefallen. Dies geschah in Masar-i-Scharif. Die ausländischen Kämpfer sind in Kundus gefangen worden und sind in dieses Gefängnis gekommen.

Angeblich wollten die Kämpfer flüchten und deshalb versuchten die Wachen, die Kämpfer davon abzuhalten. So Mohakik, der Sprecher der Nordallianz.


WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gefängnis, Afghanistan, Kampf, 100, Kämpfer
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: 19-Jähriger stürzt von Autobahnbrücke in die Tiefe und stirbt
Berlin: Polizeifahndung - Verdächtiger mit Namen und Bild gesucht
Joshua-Tree-Nationalpark: Verirrte Wanderer begingen Selbstmord



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NRW: Rettungskräftegroßeinsatz - Festzelt wegen Stinkbombe geräumt
USA: Hurrikanopfer - Benefizkonzert mit fünf Ex-Präsidenten
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?