25.11.01 15:21 Uhr
 29
 

ICE in Brand geraten - 160 Passagiere gerettet

Ein ICE der Deutschen Bahn fuhr am Abend des 24. November in den Bahnhof Offenbach ein. Ein Triebkopf war in Brand geraten.

Die Feuerwehr brauchte Stunden, um alle Passagiere aus dem Zug zu evakuieren und den Brand zu löschen. Es gibt keine Angaben über Verletzte des Unglücks.

Der verbrannte Triebkopf wurde für nähere Untersuchungen zur Unglücksursache beschlagnahmt. Er war bereits zehn Jahre im Einsatz.


WebReporter: gonzales111
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Passagier, ICE
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?