25.11.01 15:21 Uhr
 29
 

ICE in Brand geraten - 160 Passagiere gerettet

Ein ICE der Deutschen Bahn fuhr am Abend des 24. November in den Bahnhof Offenbach ein. Ein Triebkopf war in Brand geraten.

Die Feuerwehr brauchte Stunden, um alle Passagiere aus dem Zug zu evakuieren und den Brand zu löschen. Es gibt keine Angaben über Verletzte des Unglücks.

Der verbrannte Triebkopf wurde für nähere Untersuchungen zur Unglücksursache beschlagnahmt. Er war bereits zehn Jahre im Einsatz.


WebReporter: gonzales111
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Passagier, ICE
Quelle: www.bild.de


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Telefonat - Männer verurteilt
Olympia 2018: Deutsches Eishockey-Team besiegt Schweden
Olympia 2018: Deutsche Bob-Frauen holen überraschend Gold


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?