25.11.01 13:39 Uhr
 34
 

Gesamte irische Armee fordert Schadensersatz vom Staat

Die gesamte irische Armee fordert nun einen Schadensersatz vom Staat. Die Armee besteht aus 8.500 Soldaten, die alle eine Klage eingereicht haben. Dazu kommen noch knapp 8.000 ehemalige Soldaten, die ebenfalls geklagt haben.

Diese Soldaten verlangen nun vom Staat einen Schadensersatz, der insgesamt auf knapp 300 Millionen irische Pfund geschätzt wurde. Grund für diese Forderung ist, dass die Soldaten an Taubheit leiden.

Die Soldaten werfen dem Staat vor, dass sie nicht genug Ohrenschutz bekommen haben, vor den Schüssen und den Explosionen bei den Übungen, und das über Jahre. Bis jetzt sind schon über 16.000 Klagen wegen Taubheit eingegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Channel Cop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Schaden, Armee, Schadensersatz
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote
Schweinfurt: Ermittlungskommission wegen vieler Straftaten von Asylbewerbern
Drachenstadt: Entführte Kinder befreit



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Virus H5N5: Landwirtschaftsminister Habeck befürchtet neue Seuchenwelle
Bericht des Wehrbeauftragten: Reform der Bundeswehr viel zu langsam
Italien: Rettungshubschrauber im Erdbebengebiet abgestürzt - Sechs Tote


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?