25.11.01 13:39 Uhr
 34
 

Gesamte irische Armee fordert Schadensersatz vom Staat

Die gesamte irische Armee fordert nun einen Schadensersatz vom Staat. Die Armee besteht aus 8.500 Soldaten, die alle eine Klage eingereicht haben. Dazu kommen noch knapp 8.000 ehemalige Soldaten, die ebenfalls geklagt haben.

Diese Soldaten verlangen nun vom Staat einen Schadensersatz, der insgesamt auf knapp 300 Millionen irische Pfund geschätzt wurde. Grund für diese Forderung ist, dass die Soldaten an Taubheit leiden.

Die Soldaten werfen dem Staat vor, dass sie nicht genug Ohrenschutz bekommen haben, vor den Schüssen und den Explosionen bei den Übungen, und das über Jahre. Bis jetzt sind schon über 16.000 Klagen wegen Taubheit eingegangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Channel Cop
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Schaden, Armee, Schadensersatz
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
Hamburg: Versuchter Totschlag - 31-Jähriger wird dem Haftrichter vorgeführt
Abschiebung eines Terrorverdächtigen nach Tunesien in letzter Minute gestoppt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?