25.11.01 13:06 Uhr
 314
 

Flüssige Linsen ermöglichen Hochpräzisionslaser

Eine Lösung aus Kohlenstoffdisulfid eignet sich als Linse für Impulslaser. Diese können im Vergleich zu Lasern mit herkömmlichen Glaslinsen halb so große Löcher in rostfreiem Stahl erzeugen.

Außerdem sind die flüssigen Linsen robuster als Glaslinsen. Das Glas wird durch die Laser mit der Zeit beschädigt, während beschädigte Moleküle in der Flüssigkeit durch die normale Molekularbewegung ersetzt werden.

Im Moment wird noch mit weiteren Flüssigkeiten experimentiert. Anwendungen soll die Technik in der Schaltkreisherstellung und dem Bau von Mikro-Motoren finden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Linse
Quelle: www.popsci.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Villingen-Schwenningen: Neonazis sind schockiert
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen
Berlin: Ostdeutscher bekam eine Erektion, wenn er kleine blonde Jungs aufschlitzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?