25.11.01 12:59 Uhr
 809
 

"Neun live" benötigt 12 Mio Anrufe pro Monat - Kirch prüft Beteiligung

Der Sender Neun live - ehemals der 'Frauensender TM3' - benötigt im Monat zwölf Millionen Anrufe bei seinen Telefon-Sendungen um in die schwarzen Zahlen zu gelangen. Im vergangenen Monat gingen jedoch nur sechs Millionen Anrufe ein.

Nun überprüft Medien-Mogul Leo Kirch seine indirekte Beteiligung an Neun live, da man den wirtschaftlichen Erfolg bei Neun life sehr skeptisch betrachtet wird.

Kirch ist zu 48,4% an Neun live beteiligt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zaubi@Allgäu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Monat, Beteiligung, Anruf
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

War die Schließung griechischer Banken 2015 legitim? EZB-Gutachten freigeben
Amazon will 15.000 neue Stellen in Europa schaffen, 2.000 davon in Deutschland
56 Prozent der weltweiten Rüstungsexporte kommen aus den USA und Russland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?