25.11.01 12:06 Uhr
 2.555
 

Bezahlte Windows-Lizenz bei PC-Neukauf kann zurückerstattet werden

Wie das Ö1-Magazin matrix jüngst mitteilte, sei man nicht gezwungen die Linzenz-Gebühr für Windows, die man bei einem Neu-PC mit installiertem Windows erwirbt, zu entrichten.


In den Lizenz-Bestimmungen von Microsoft stehe, dass man, stimme man diesem Vertrag nicht zu, die Möglichkeit hätte das Softwarepaket zurückzugeben und den Kaufpreis zurück erstattet zu bekommen.

Probleme gibt es jedoch dann in der Praxis: Teilweise verweisen Händler in solch einem Fall die Kunden zum Hersteller weiter. Und diese - so wie in einem Fall bei Toshiba - wollen den kompletten PC zurücknehmen, nicht aber nur das Windows-OS.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Zaubi@Allgäu
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: PC, Windows, Lizenz
Quelle: futurezone.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen. Die Türen klemmen
Trump-Tweets: Mexikanische Trader fordern von Staat Twitter-Kauf und Abschaltung
Frankreich: Wegen Kältewelle fordert Umweltministerium zum Stromsparen auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?