25.11.01 11:06 Uhr
 230
 

Wissenschaftliches Anti-Terror Programm

Ein neues Anti-Terror-Programm wurde in Upton, N.Y. gegründet. Ein 20-köpfiges Wissenschaftler-Team forscht nach Möglichkeiten zur Terrorprävention und Terrorbekämpfung.

Ziele sind Sensoren zur Detektion von chemischen, nuklearen und biologischen Stoffen. Ein handlicher Lasersensor zur Erkennung von biologischen Krankheitserregern wird schon getestet. Derzeit werden Treibhausgas-Sensoren geeignet umgebaut.

Des Weiteren entwickeln sie Geräte zur Unterstützung von Rettungseinsätzen, z.B. ein magnetisches Bildgebungsverfahren zur Durchleuchtung von Schutt und Trümmern und einen nahezu vibrationsfreien Presslufthammer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Wissenschaft, Terror, Wissen, Programm
Quelle: dsc.discovery.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?