25.11.01 07:18 Uhr
 35
 

Kubas Staatschef kauft nach 40 Jahren Handelsembargo in den USA ein

Vor ungefähr vierzig Jahren hatten die Vereinigten Staaten ein 40-jähriges Handelsembargo gegen Kuba ausgesprochen. Seit Oktober 2000 wurde es nun auf Druck von Vertretern der Landwirtschaft entschärft.


Grund dafür ist die große Nahrungsmittelnachfrage und der dementsprechend große Importbedarf durch Kuba.

Staatschef Fidel Castro ließ bereits im Fernsehen verlauten, nach langem wieder in den USA Lebensmittel und Arzneien für sein Volk kaufen zu wollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MacBastian
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Staat, Handel, Staatschef
Quelle: www.kn-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Belastung für Partei": AfD-Spitze rückt von rechtem Björn Höcke ab
Wladimir Putin verteidigt Donald Trump und Prostituierte Russlands
Joachim Gauck prangert "fast grenzenloses Lügen" in Sozialen Netzwerken an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?