25.11.01 00:56 Uhr
 294
 

Nanobombe als mögliches Heilmittel

Wissenschaftlern ist es gelungen mit Hilfe der Nanogeneratoren mikroskopisch kleine Bomben gegen Krebs zu entwickeln. Mit den Nanogeneratoren ist es möglich, Tumorzellen abzutöten.

Die ersten Tests bei Ratten wurden erfolgreich abgeschlossen. Ratten die mit diesen Atomen bestrahlt worden sind, lebten 300 Tage länger als die unbehandelten Tiere.

Tests bei den Menschen sind schon für das nächstes Jahr geplant worden.
Es wurde jedoch derzeit noch nicht bewiesen das die Bestrahlung nur die kranken Zellen schädigt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kanibal
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Heilmittel
Quelle: www.gesundheitspilot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher behaupten: Krebs zu bekommen, ist einfach nur Pech
Stiftung Warentest findet auf vielem Rucola Nitrat
Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar
Nordirland: Mehrere Dosen Coca-Cola offenbar mit Fäkalien verunreinigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?