24.11.01 20:27 Uhr
 47
 

Den Pfiff nicht gehört - Ratten und ihr Vorteil gegenüber Feinden

Wissenschaftler haben herausgefunden, wie Ratten Ultraschall-Töne hervorbringen, mit denen sie sich gegenseitig warnen und die für einen Teil ihrer Feinde akustisch nicht wahrnehmbar sind.


Dazu platzierten sie nach einer Betäubung kleinste digitale Kameras im Rachen einiger Ratten. Daraufhin folgte die Stimulierung eines Gebietes im Hirn, das für die Verständigung mit Ultraschall verantwortlich ist.

Die Kameras zeigten, dass eine Verformung der Stimmfalte zu einem Loch mit einer Ausdehnung von einem bis zwei Millimetern stattfand. Durch dieses Loch stoßen die Tiere ihre Pfiffe aus. Ungewiss bleibt, wie die Ratten die Wellenlänge der Töne abwandeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: zornworm
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Ratte, Feind, Vorteil, Pfiff
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaft: Frühstück ist so gefährlich wie Rauchen
Fantasiewissenschaft: Wie lange würden wir eine Zombieepidemie überleben?
US-Justizministerium verklagt Oracle: Weiße Angestellte bekommen mehr Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?