24.11.01 19:10 Uhr
 178
 

Bundeswehr hört nicht auf Fischer: Trotz Verbots werden Waffen verkauft

Laut der 'Welt am Sonntag' soll sich die deutsche Bundeswehr über das Verbot von Joschka Fischer(Grüne), ausgemusterte Waffen nicht zu verkaufen, hinweg gesetzt haben.

Rudolf Scharping sieht einfach nicht ein, warum viel Geld für die Entsorgung der Waffen rausgeschmissen werden soll.

'Das versteht doch kein Mensch', betonte Scharping und Deutschlands Partner müssen neue Waffen kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Waffe, Bundeswehr, Fisch, Fischer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Donald Trump kündigt "größte Steuerreform der US-Geschichte" an
Polen: Regierung möchte Militärausbildung für Schüler



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gregg Popovich, Star-Trainer in der NBA. gibt 5.000 Dollar Trinkgeld
Asylsuchende: Fast alle Syrer bekamen in Deutschland Asyl
Stralsund: 14-Jähriger betrinkt sich auf Schulhof bis zur Alkoholvergiftung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?