24.11.01 19:10 Uhr
 178
 

Bundeswehr hört nicht auf Fischer: Trotz Verbots werden Waffen verkauft

Laut der 'Welt am Sonntag' soll sich die deutsche Bundeswehr über das Verbot von Joschka Fischer(Grüne), ausgemusterte Waffen nicht zu verkaufen, hinweg gesetzt haben.

Rudolf Scharping sieht einfach nicht ein, warum viel Geld für die Entsorgung der Waffen rausgeschmissen werden soll.

'Das versteht doch kein Mensch', betonte Scharping und Deutschlands Partner müssen neue Waffen kaufen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Verbot, Waffe, Bundeswehr, Fisch, Fischer
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Freiburg-Mord: "Die Vertreter der Willkommenskultur schweigen"
Neuseeland: Premier John Key tritt überraschend zurück - "Mein Tank ist leer"
Finnland: Politikerin und Journalistinnen auf offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?