24.11.01 17:33 Uhr
 21
 

BSE: Noch immer keine Entwarnung

Hat denn ein Jahr des Verstreichens nach dem Riesen-BSE-Schock in ganz Europa nicht genügt? Die EU-Verordnung in Sachen Tiermehl-Verfütterungsverbot soll nun wieder gelockert werden.

Der dafür verantwortliche EU-Kommissar Byrne hält die Verfütterung von Knochenresten und anderen tierischen Fleischabfällen zumindest an Schweine für risikolos. Dies gibt er in einem Interview in der morgigen BamS bekannt.

Ein bereits seit 1994 erlassenes EU-weites Verbot von Tiermehlverfütterung an Rindern würde weiter aufrecht erhalten werden. Freilich sei das Entfernen von riskanten Schlachtungs-Resten nach wie vor unabdingbar und wird nunmehr besser eingehalten


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Entwarnung
Quelle: www.ftd.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 14-Jähriger ersticht seinen schlafenden Vater
Glottertal: Kuh wird in Festzelt panisch und verletzt mindestens elf Menschen
München: Unwetter sorgt für Blitzeinschlag in Oktoberfest-Zelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: 14-Jähriger ersticht seinen schlafenden Vater
Fußball: Neymar verdient laut Football Leaks drei Millionen Euro im Monat
Microsoft-Gründer Bill Gates hält "Strg-Alt-Entf"-Taste für einen Fehler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?