24.11.01 14:31 Uhr
 51
 

Zählung der WTC-Opfer geändert: Absicht um Totenzahlen zu senken?

Die bisherige Methode zur Zählung der WTC-Opfer in New York ist geändert worden. Jetzt zählen nur noch Meldungen in Verbindung mit amtlichen Totenscheinen. Ergänzt wird das Ganze mit zwei Listen. Einmal eine Liste für 'vermutlich tote vermißte Personen' und 'vermißten Personen'.

Die Änderung der Methode begründet New Yorks Bürgermeister Guiliani damit, dass es eine Vereinfachung darstellen würde.

Bei dem letzter Stand waren es 3.646 Opfer. Dies spaltet sich auf in 443 Tote durch bestätigte medizinische Untersuchungen, weitere 1.820 Personen stehen unter dem Punkt vermisst. 1.383 Opfer stehen auf der vermissten Liste.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Absicht, Zählung
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht
Prozess gegen Herne-Doppelmörder: Opfermutter macht Mutter von Täter Vorwürfe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kino: Starttermin von Stephen Kings "Es 2" bekannt gegeben
Justin Bieber parkt seinen Mercedes auf Behindertenparkplatz
US-Politiker muss 21 Monate in Haft: Minderjähriger Sex-SMS geschickt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?