24.11.01 11:52 Uhr
 758
 

Bilder per e-Mail verschicken: 20% davon sind pornografisch

Der Datensicherheitsspezialist Message Labs hat nun in einer Studie erkannt, dass 20% aller per e-Mail verschickten Bilder pornografisch sind. Gerade bei großen Firmen ist dieser Anstieg zu merken, denn Prozesse gegen sexuelle Belästigung nehmen zu.

Aus diesem Grund hat die Firma ihr Anti-Virus Programm abgeändert und erkennt 'Skycan AP' nicht nur Nimda, sondern filtert auch Pornos. Die Trefferquote bei sexuellen Inhalten berägt 95%.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Bild, Mail
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: Man vergisst schneller, wenn man bei Events fotografiert
Legendäres Müritz-Hotel aus DDR-Zeiten wird gesprengt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?