24.11.01 10:36 Uhr
 13
 

Rippenprellung des US-Finanzministers - Behandlung im Krankenhaus

Wie jetzt durch die amerikanischen Medien bekannt wurde, musste der Finanzminister der USA Paul O'Neill wegen einer leichten Rippenprellung gestern ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Er zog sich die Prellung zu, als er einen Tag zuvor mit seinen Enkeln ein wenig American Football gespielt hatte, im Hinterhof seines Wohnsitzes in Washington.

Wie man nun mitteilte, geht es dem Minister schon wieder sehr gut und er waltet auch wieder seines Amtes.


WebReporter: Channel Cop
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: USA, Krank, Krankenhaus, Finanz, Behandlung, Finanzminister
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt-Praxis der Zukunft: Diagnosen per Videochat
Ian McKellen möchte in Amazons "Herr der Ringe"-Serie wieder Gandalf spielen
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?