24.11.01 09:38 Uhr
 38
 

F1: Probleme bei der Vertragsverlängerung für den A1-Ring

Da die Formel1 weitere Strecken außerhalb Europas auf ihren Kalender nehmen will, wird der Druck auf die Betreiber der europäischen Strecken immer größer, und wie immer dreht sich fast alles wieder einmal um das liebe Geld.

Der Vertrag für den A1-Ring läuft 2002 ab und sollte nun um weitere vier Jahre verlängert werden. Mit einer Summer von 17,2 Mio. DM pro Jahr liegt Österreich leicht unter dem Durchschnitt und könnte somit vom Kalender gestrichen werden.

Wie bereits bei SN berichtet, ist auch der GP von San Marino in Gefahr, aber ob die Strecken außerhalb Europas das Geld für die Formula One Administration bereit stellen können, ist auch noch nicht sicher.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: