24.11.01 09:26 Uhr
 723
 

Afghanistan in den Händen von Sahir Schah bedeutet nichts Gutes

Nach zahlreichen Berichten ist der afghanische Monarch Sahir Schah eher ein König, aber absolut kein Politiker. Die USA gab nun Geheimdokumente über den Mann frei und beschrieben wird er als unentschlossener Herrscher.

Der mittlerweile 87-Jährige hielt sich stets aus der Politik raus, selbst als Krisen in Wirtschaft und Politik zu eskalieren begannen. Er regierte Afghanistan 40 Jahre lang und will nun zurückkehren.

Die USA stärken den Mann und gehen davon aus, dass er wieder die Führung übernehmen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Afghanistan, Hand
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Großbritannien: Weniger EU-Bürger wandern ein - Mehr EU-Bürger wandern aus
Oberhausen: CDU-Abgeordnete verbreitet Video der rechtsextremen "Identitären"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Österreich: Thorsten Fink liefert sich heftigen Streit mit Moderator
NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?