24.11.01 08:32 Uhr
 103
 

Streit zwischen Kanzler und Gewerkschaft: IGM fordert 9,5% mehr Lohn

Um zukünftige Lohnforderungen ist zwischen Bundeskanzler Schröder und den Gewerkschaften eine heftige Debatte im Anmarsch.

Die Forderung von Arbeitgeberverbänden und Regierung nach Lohnzurückhaltung wird von den Gewerkschaften abgelehnt. Zitat von DGB-Chef Schulte: 'Die Wirtschaft braucht Kaufkraft.'

Höchste Forderungen stellt die IGM. Sie will in der nächsten Tarifrunde 9,5% mehr Lohn fordern. Auch ver.di fordert eine Erhöhung von 3-4%. Des Weiteren fordern sie eine Umverteilung, um die Kaufkraft anzukurbeln.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Streit, Kanzler, Gewerkschaft, Lohn
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Unterbringung von abgelehnten Asylbewerbern in Zivilschutzbunkern
AfD: Die Furcht vorm Verfassungsschutz
Sachsen: Einzelne AfD-Mitglieder werden vom Verfassungsschutz beobachtet