24.11.01 08:04 Uhr
 22
 

Nordallianz muss vorsichtig vorgehen, sonst werden Flüchtlinge sterben

Die Lage rund um Kundus scheint sich immer mehr zuzuspitzen. Eine militante Organisation aus Pakistan kündigte nun an, dass falls pakistanische Kämpfer nach der Einnahme von Kundus getötet werden sollten, an afghanischen Flüchtlingen Vergeltung geübt werde.

Die Nordallianz ist gewarnt, sollten sie ausländische Taliban-Krieger töten, dann wird es ein Gemetzel bei den Flüchtlingen in Pakistan geben.

Ein Sprecher der Organisation weiter: 'Wenn unsere Leute hingerichtet oder ungerecht behandelt würden', ist ein Vorgehen gegen afghanische Flüchtlinge nicht auszuschließen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Flüchtling
Quelle: de.news.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?