24.11.01 07:24 Uhr
 69
 

Motorrad-WM GP1: Suzuki schon ab 2002 mit Viertakter dabei

Kenny Roberts und Sete Gibernau werden bereits in der kommenden GP1-Saison in den Genuss des neuen XRE0-Suzuki 60 Grad-V4 Viertakt-Vierzylinders mit 210 PS kommen.

Suzuki hat hiermit seinen Einstieg in die mit der Teilnahme von Viertaktern neu strukturierte Motorrad-WM, die sich nun GP1 nennt, aufgrund Tests technischer Komponenten des Motors in der letzten Superbike- und Straßen-WM um ein Jahr vorgezogen.

Bei der Entwicklung des mit einer elektronischen Benzineinspritzung versehenen und sehr kompakten V4-Motors wurde viel Wert auf einen gleichmäßigen Drehmomentverlauf gelegt, um so die 210 PS bei 14000 U/min besser kontrollieren zu können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Sport
Schlagworte: WM, Motor, Motorrad
Quelle: www.motorradonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Julian Nagelsmann steht auf Frauenfußball: Die "heulen viel weniger rum"
Rad: Zuschauer bespuckt Chris Froome bei Tour de France
Fußball: Mesüt Özil fordert von Arsenal London 20-Millionen-Euro Jahresgehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Präsident Donald Trump erwägt eine Selbstbegnadigung
Frankreich: Tabakhändler verhüllen aus Protest hunderte Radarfallen
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?